RegionalStrom

Für alle Kunden in der Region eine Alternative zu ihrem derzeitigen Lieferanten. Werden Sie Kunde der Freisinger Stadtwerke.

kein Atomstrom

Strom tanken leicht gemacht

(vom 24.08.2016)

An der neuen Ladesäule am Landratsamt zahlt man per Handy

Auf dem Parkplatz des Freisinger Landratsamtes ist eine neue öffentliche Stromtankstelle in Betrieb gegangen. Hier können Elektrofahrzeuge besonders schnell und einfach aufgeladen werden. Die Ladesäule ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landratsamtes Freising und der Freisinger Stadtwerke Versorgungs-GmbH.

Die Ladesäule verfügt über zwei Ladepunkte für die von der EU-Kommission als Standard festgelegten so genannten Typ-2-Stecker, mit je 22 Kilowatt Leistung, die rund um die Uhr ohne vorherige Anmeldung zugänglich sind. Durch die hohe Ladeleistung werden für eine Aufladung kurze Ladeintervalle und Standzeiten erreicht. So stehen die zwei Parkplätze vor der Ladesäule ausschließlich Elektroautos zur Verfügung und können von vielen Bürgern genutzt werden.

Die Bezahlung erfolgt ganz einfach mit jedem marktüblichen Handy – auch Handys mit Prepaid Tarifen, es muss lediglich der Mehrwertdienst aktiviert sein. Dies macht das Tanken denkbar einfach. Jeder Kunde kann, sofern der Ladepunkt frei ist, ohne Anmeldung sein Fahrzeug aufladen. Der Nutzer folgt ganz einfach der Erklärung an der Säule, steckt sein Fahrzeug an, sendet eine SMS an die angegebene Nummer und startet damit den Ladevorgang. Das Aufladen selbst kostet 2,49 Euro je angefangene Stunde, ohne zusätzliche Parkgebühren. Denn die Parkgebühren für Elektroautos entfallen ab dem 24. August. Dies gilt für alle Autos mit E-Kennzeichen, E-Plakette oder eindeutig erkennbare Elektroautos (Bsp.: sichtbarer Ladevorgang).

Den Aufbau und Betrieb der Ladesäule hat die Freisinger Stadtwerke Versorgungs-GmbH übernommen. Weitere Stromlademöglichkeiten der Stadtwerke, jedoch mit deutlich geringerer Leistung, sind bisher in den drei Parkhäusern sowie auf dem Kundenparkplatz an der Wippenhauser Straße zu finden. Für alle Ladesäulen beziehen die Freisinger Stadtwerke ausschließlich Strom, der zu 100 Prozent aus regenerativer Erzeugung stammt.

Zurück zur Meldungsübersicht